<<<    Hauptseite     >>>

Konstruktionen

Fritz Gockerell hatte sehr viele Ideen, die er zunächst in seinen Exposees erläutert. Hinzu kommen Berge von Notizen auf allerlei beschreibbaren Medien und handschriftlichen Berechnungen. Die Zeichnungen zu den Konstruktionen sind dann aber sehr präzise und sauber umgesetzt. In seinen Maschinengeschriebenen Exposees, welche oft handschriftlich korrigiert sind, werden dann die Vorteile seiner neuen Konstruktion erläutert und beworben. Im Anhang führt er dann Stichpunkthaltig seine Patentansprüche zur Konstruktion auf.

Weiter finden sich dann in seinen sortierten und beschriebenen Arbeitsmappen, Abschriften von Anschreiben an verschiedenste Firmen und mögliche Interessenten deren Antworten oft Interesse an der jeweiligen Konstruktion wiedergeben. In der Folge des Schriftverkehrs aber immer wieder zur Ablehnung kippen. Parallel hierzu, finden sich Schreiben seiner Patentanwälte, welche seine Erfindungen bearbeiten.

In den Mappen finden sich aber auch oft Patentschriften von Konkurrenten. Zum Teil hatte er sich Informationen aus den Patentschriften anderer geholt oder deren Patente weiterentwickelt. Zum anderen drehte es sich um Patente welche seine Erfindung in den Schatten stellten und vor Gockerell auf dem "Patent-Markt" waren.

Nur in einem kleinen Teil seiner Konstruktionssammlungen kam es zum Prototypenbau. Gockerell hatte ja eine Versuchswerkstatt. Hier hatte er aber das Problem, daß er überwiegend nur Ausgaben hatte. Material, Maschinen Miete und auch für Dienstleistungen musste er aufkommen. 

In den nachfolgenden Kapiteln sich einige seiner  Konstruktionen dargestellt.

 

 

 

 

 

(in Bearbeitung)

Brennkraft-Hammer

 

Dieselmotor in Trommelbauart für 200/260 PS 

 

Freikolbenmotor mit Luftkompressor

 

Gasturbine für Kraftfahrzeuge

 

Heizanlage mit 88% Wirkungsgrad

 

Kompressorenbau

 

Kreiskolbendieselmotor

 

Kurbelgehäuse für 2 Takt Motoren in Boxerbauart

 

Schlaggerät mit Freiflugkolbenmotor

 

Segelflugmotor 1924

Turbo-Motor

 

Verfahren zur restlosen Ausnützung der Abwärme von Brennkraftmotoren

 

Wärmetauscher für VW

 

3/4 Tonner Klein Transportfahrzeug

 

<<<    Hauptseite     >>>